Chronik

SV Neudorf seit 1967
1967
Gründungsjahr
rot/schwarz
Vereinsfarben
398
Mitgliederzahl
25. Mai1967
Gründung des SV Neudorf und Wahl des Vorstandes (1.Vorstand Josef Schwarz, 2. Vorstand Karl Poxleitner)
Juli1967
Aufnahme in den Bayerischen Landessportverband und in den Bayerischen Fußballverband
August1967
1. Punktespiel gegen den DJK SV St. Oswald in der C-Klasse Freyung
Mai1974
Auf Initiative von Martha Scheichenzuber wurde 1974/75 dem Sportverein Neudorf eine Damengymnastik­gruppe angegliedert.
September1977
Fertigstellung der Umkleidegebeäude am "Alten" Sportplatz
Oktober1978
Nachdem seit der Gründung des SV Neudorf elf Jahre ver­gangen waren und bei den Fußballern der ersten Stunde al­tersbedingte Ermüdungserscheinungen auftraten, kam man im Herbst 1978 überein, eine Altherrenmannschaft zu grün­den. Zu den Initiatoren dieser AH-Abteilung im SV Neudorf gehörte vor allem Roland Wiesmüller.
Oktober1983
Baubeginn des "Neuen" Sportplatzes an der Elmberger Straße
Saison1984/85
In der Saison 1984/85 strebte man mit dem neuen Trainer Xaver Hartl mit aller Macht die Meisterschaft in der B-Mittle­rer Wald an. Aber am Ende blieb wieder einmal nur der un­dankbare zweite Platz. So mußte wieder über Entscheidungs­spiele der Aufstieg in die A-Bayerwald versucht werden. Als erster Gegner stand auf dem Weg in die A-Klasse der SV Prag als „Vize“ der B-Unterer Wald im Wege. In einer bei­spiellosen Hitzeschlacht wurden die Prager in Ringelai klar mit 5:2 distanziert. Nun galt es, als letztes Hindernis den TSV Bodenmais, der als A-Klassist in die Relegationsrunde musste, auszuschalten. Nach einem dramatischen Spiel besiegte unsere Mannschaft die Bodenmaiser mit 2:1. Der junge Willi Lendner und „Blacky“ Schwarz, der damals wohl talentierteste Spieler, den unser Verein her­vorbrachte, erzielten die Tore. Die Freude war groß nach dem Schlußpfiff im Kirchdorfer Stadion. Der langersehnte Aufstieg in die A-Klasse war endlich geschafft.

12. Juli1986
Einweihung des "Neuen" Sportplatzes mit einem Freundschaftsspiel gegen den TSV 1860
Juli1987
Fußball-Rekordmeister FC Bayern München spielt gegen eine Landkreisauswahl in Neudorf vor 5000 begeisterten Zuschauern.
12. Juli1992
25 Jahre SV Neudorf
10. bis 12. Juli 1992 25 Jahre Vereinsgeschichte mit großem Programm einschließlich einer gelungenen Festschrift feiern.
Saison1991/92
Für die Spielzeit 1991/92 gab Spartenleiter Richard Lent­ ner die klare Parole aus: ,,Wir wollen endlich wieder Meister werden!“ Lange schien es so, als lasse sich dieses Ziel realisie­ren. Bis zum letzten Spieltag gab es ein Kopf-an-Kopf-Ren­nen mit dem SV Kirchberg v. W. Als die Kirchberger am letzten Spieltag in Neudorf aufkreuzten, war man punktgleich. Die Enttäuschung war groß im Neudorfer Lager, als man dieses „Endspiel“ mit 0:1 verlor. Wieder war man einmal „Vize“. Nun hieß es also, den A-Klassen-Aufstieg über die Entscheidungs­runde anzugehen und man schaffte erfreulicherweise im Jubiläumsjahr erneut den Aufstieg.
27. Juli1997
30 Jahre SV Neudorf
Ein dreitägiger Veranstaltungsmarathon vom 25. Juli bis 27. Juli 1997 zeigte einmal mehr: Der SV Neudorf ist zumindest im Feiern Meister. Höhepunkt war ein Kirchenzug am 27. Juli mit Festgottesdienst und anschließendem Festzug durch Neudorf.
Saison1998/99
Musste ausgerechnet zum 30-Jährigen der Abstieg aus der A-Bayerwald verkraftet werden, so konnte bereits zwei Jahre später (1998/99) nach einer imponierenden Runde unter den Trainern F.X. Hartl (Herbst) und Hermannn Probst (Frühjahr) mit 70 Punkten und 99 erzielten Treffern der Meistertitel in der B-Mittlerer Wald errungen werden.
Saison2002/2003
Abstieg aus dem Oberhaus des Kreises, ende der Aktivität tschechischen Legionäre, die seit 1992 bei uns kickten und sieben Spielzeiten wurden dann mehr oder weniger erfolgreich in der B-Mittlerer Wald absolviert (zwischen Platz 3 und 8).
Juli2003
Um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, wurde im Jahre 2003 die AH-Spielgemeinschaft Neudorf-Neuschönau ins Leben gerufen. Die Heimspiele der AH "SVNN" finden zumeist in Neudorf statt.
März2011
Baubeginn eines neuen Vereinsheim am "Neuen" Sportplatz an der Elmberger Straße
Saison2010/2011
Meister der Kreisklasse Mittlerer Wald und Aufstieg in die Kreisliga Bayerwald
Oktober2012
Einweihung des neuen Vereinsheim am "Neuen" Sportplatz  an der Elmberger Straße
Mai2013
Mit dem 2. Platz in der Kreisliga Bayerwald (damals A-Klasse) erzielte man das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte. Nur ein Punkt trennte unsere Elf vom Meister aus Grainet. In der damit verbundenen Aufstiegsrelegation scheiterte man in Zenting gegen Neßlbach nur knapp an der Berzirksliga. Zwei Minuten vor Schluß gelang Neßlbach der 1:1 Ausgleich und entschied die Verlängerung dann für sich. Bei der zweiten Chance zum Aufstieg gegen Osterhofen in Lalling war man klar unterlegen.