Spielberichte

DJK-SG Schönbrunn - SV Neudorf 4:0

 
Eine in Anbetracht der Umstände nicht wirklich überraschend deutliche Niederlage war beim Gastspiel in Schönbrunn fällig. Umstand 1: Eine seit Wochen arg dezimierte Neudorfer Mannschaft, was nicht zuletzt auch die Spielabsage der "Zweiten" nach sich zog. Umstand 2: Eine seit längerem gut funktionierende und erfolgreich aufspielende Heimelf der DJK. Etwas überraschend konnte die "Klingeis-Elf" in der Anfangs-Viertelstunde gut mit den Hausherren mithalten und hatte auch Chancen auf einen Treffer. So nach 3-4 Minuten, als hintereinander Weilermann (aus spitzen Winkel ins TW-Eck), Küblböck Simon gleich darauf einen Weilermann-Schuß auf der Torlinie klärt und TW Weishäupl den Nachschuss von Alex Kellner ins kurze Eck pariert. Obwohl Neudorf gut ins Spiel fand nach 25 Minuten die Führung zum 1:0 für Schönbrunn. Allerdings ging dem Treffer eine deutliche, aber leider ungeahndete Abseitspositionen der Heimelf voraus. Nichts desto trotz war der Gastgeber von nun an aber Chef im eigenen Haus. Bereits 11 Minuten später schraubte Jungspund Florian Pichler das Resultat auf 2:0, mit dem auch die Seiten geqwechselt wurden. Die beste Einschußchance für unseren SVN ließ nämlich Simon Baumann in Min. 43 aus, als er von Baste Zitzl freigespielt aus 12 mtr. das Leder nicht richtig traf! Zur Pause waren dann 2 verletzungsbedingte Wechsel erforderlich und das frühe 3:0 (Strafstoß nach Foul von Kellner) klärte zeitig die Fronten. Neudorf versuchte im Rahmen des möglichen das Beste und konnte bis zur 83. Minute weitere Tore verhindern. Dann erzielte Pauli mit seinem Tor den 4:0-Endstand, der als nicht wirklich ungerecht zu betrachten war. Allerdings muß fast allen Neudorfer Akteuren ein Kompliment für ihren Einsatz bescheinigt werden.
Weiterlesen »

SV Neudorf - SV Perlesreut II 2:1

 
Endlich konnte der lang ersehnte erste "Dreier" in der Frühjahrsrunde eingefahren
werden. Das dies auch gegen den Rangletzten des SV Perlesreut 2 nicht unbedingt
eine "gmahte Wiesn" wird war absehbar. Neuerlich fehlten mit Flo Ebner, Georg
Scheichenzuber, Fe Hermann, den Hoffmann-Brüdern Ben und Seve, Saiko Fabian
und Sailer Nico 7 Akteure, die man in der heutigen Zeit einfach nicht so ohne
weiteres kompensieren kann. Wieder mit dabei waren die zuletzt auch zu
ersetzenden Baste Zitzl, Weilermann Manu und Fol Melch. Gegen den Gast aus
Perlesreut war von vorne herein schon keine hochklassige Partie zu erwarten,
hatten diese in 2017 doch nicht einmal ein Tor erzielt! So plätscherte die Partie
ohne große Aufreger dahin, ehe Manu Weilermann nach 12 Minuten frei vor dem
Gäste-Keeper auftauchte, diesen jedoch anschoss. Dies rächte sich bereits 3
Minuten danach, als Co-Trainer Hofbauer nach einem Abwehrfehler der Heimelf aus
kurzer Distanz die Kugel zum 0:1 über die Torlinie beförderte. Waren in der Folge
keine großartigen Möglichkeiten auf den Ausgleich gegeben, so el dieser in der 29.
Minute nach einem schönen Spielzug. Baste Zitzl ankte präzise zur Mitte wo
Simon Baumann mustergültig zum 1:1 einköpfte. Vor dem Wechsel eigentlich die
Führung für den SVN durch Baumann, die SR Hielscher jedoch nicht
nachvollziehend anullierte. Fast im Gegenzug musste TW Töp beide Fäuste
bemühen, um einen Scharfschuss von Julian Thoma zu parieren. Führte eine
Nachlässigkeit in der Defensive in der 62. Minute für eine gute Kopfball-Gelegenheit
der Gäste durch Hö , so el die Entscheidung 4 Minuten später. Auf Vorlage von
Kellner bezwang Weilermann den Gäste-Keeper und sorgte somit für den ersten
Sieg im Jahre 2017. In der Endphase des Spiels kam der Sieg kaum noch in Gefahr.
Im Gegenteil! Nach einem gelungenen Spielzug (Konter) über Weilermann läuft
Baumann alleine auf den Keeper zu, scheitert aber an diesem. Zum Ende wurde der
TW gar noch des Feldes verwiesen, nachdem er mit voller Absicht Simon
"abschoss", wobei er dann selber zum Opfer wurde.
Weiterlesen »

SG Preying/Tittling II - SV Neudorf 2:2

Zur Pause führte der Gastgeber hochverdient mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel wurde Neudorf stärker und erkämpfte sich noch einen Punkt. Unterm Strich betrachtet geht diese Punkteteilung in Ordnung. Tore: 1:0 Johannes Greiner (3.); 2:0 Severin Kusser (33.); 2:1 Simon Baumann (64.), 2:2 Florian Ebner (81.). SR Dominik Prager (Kirchdorf); 150.
Weiterlesen »
 
weiter ›
12
Zum Seitenanfang