DJK-SG Schönbrunn - SV Neudorf 4:0

 
Eine in Anbetracht der Umstände nicht wirklich überraschend deutliche Niederlage war beim Gastspiel in Schönbrunn fällig. Umstand 1: Eine seit Wochen arg dezimierte Neudorfer Mannschaft, was nicht zuletzt auch die Spielabsage der "Zweiten" nach sich zog. Umstand 2: Eine seit längerem gut funktionierende und erfolgreich aufspielende Heimelf der DJK. Etwas überraschend konnte die "Klingeis-Elf" in der Anfangs-Viertelstunde gut mit den Hausherren mithalten und hatte auch Chancen auf einen Treffer. So nach 3-4 Minuten, als hintereinander Weilermann (aus spitzen Winkel ins TW-Eck), Küblböck Simon gleich darauf einen Weilermann-Schuß auf der Torlinie klärt und TW Weishäupl den Nachschuss von Alex Kellner ins kurze Eck pariert. Obwohl Neudorf gut ins Spiel fand nach 25 Minuten die Führung zum 1:0 für Schönbrunn. Allerdings ging dem Treffer eine deutliche, aber leider ungeahndete Abseitspositionen der Heimelf voraus. Nichts desto trotz war der Gastgeber von nun an aber Chef im eigenen Haus. Bereits 11 Minuten später schraubte Jungspund Florian Pichler das Resultat auf 2:0, mit dem auch die Seiten geqwechselt wurden. Die beste Einschußchance für unseren SVN ließ nämlich Simon Baumann in Min. 43 aus, als er von Baste Zitzl freigespielt aus 12 mtr. das Leder nicht richtig traf! Zur Pause waren dann 2 verletzungsbedingte Wechsel erforderlich und das frühe 3:0 (Strafstoß nach Foul von Kellner) klärte zeitig die Fronten. Neudorf versuchte im Rahmen des möglichen das Beste und konnte bis zur 83. Minute weitere Tore verhindern. Dann erzielte Pauli mit seinem Tor den 4:0-Endstand, der als nicht wirklich ungerecht zu betrachten war. Allerdings muß fast allen Neudorfer Akteuren ein Kompliment für ihren Einsatz bescheinigt werden.