30

Tabelle - 2. Mannschaft

Datenschutz
Dieser Inhalt ist nur sichtbar wenn Sie Cookies von "FuPa" akzeptieren.
... lade FuPa Widget ...

Weitere Infos

www.svneudorf.de
Herausgeber: SV Neudorf 1967 e.V. / SV Neuschönau 1947 e.V.
Verantwortlich:
Richard Lentner, Kessel Alexander
Mitwirkende:
Willi Weber, Christoph Töpfl, Carmen Schopf, Alexander Ostermeier
Titelbild: Wili Weber Druck: e-ventis GmbH
Quelle: FuPa.net/bfv.de

Liebe Fußballfreunde,
die SG SVN bedankt sich recht herzlich bei allen Inserenten unserer Stadtionzeitung für die großzugügige Unterstützung. Unsere Leser bitten wir, diese Geschäfte und Betriebe besonders zu berücksichtigen - ihnen verdanken wir, daß unser Stadionzeitung zu jedem Heimspiel der Punkterunde erscheinen kann.
Danke.

3
06. November 2022 - Ausgabe Nr. 403 - 12/22

SG SVN - DJK SG Schönbrunn

15. Spieltag 22/23 - Kreisklasse Freyung
:

Zu den heutigen Abschluss-Heimspielen des Jahres 2022 begrüßt die SG Neuschönau/Neudorf seine Besucher sehr herzlich! Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen der DJK SG Schönbrunn, mit ihren Spielern, Betreuern und Fans. Auch Schiedsrichter Dominik Prager (TSV Klingenbrunn) sowie den Referee des Vorspiels Egon Schinko (TSV Schönberg) heißen wir bei uns herzlich willkommen und wünschen Ihnen eine glückliche Hand.

Unangefochten mit 7 Punkten Vorsprung vor Riedlhütte zieht unser heutiger Gast seine Bahn Richtung Kreisliga. Mit 13 Siegen und lediglich einem Remis (2:2 in Altreichenau) belegt man Rang 1, wie es überzeugender einfach nicht geht. Dahinter könnte wohl nur der SV Riedlhütte von einer evtl. Schwächephase der Gibis-Elf profitieren, muss da aber erst selbst schauen, dabei die benötigten Punkte zu machen. Der stark in Fahrt gekommene FC Dreisessel (zuletzt 6 Siege in Folge) hat bereits 14 Zähler Rückstand zum Tabellen-Leader und kann wohl nur mehr um Relegationsplatz 2 mitmischen (gestern war das Gastspiel in Riedlhütte!). Bis Platz 9 (TSV Grafenau 2 - 17 Punkte) scheint der Bereich der Mannschaften, die sowohl nach vorne keine großen Hoffnungen, aber nach hinten wohl auch keine größeren Befürchtungen haben dürften. Während Preying/Tittling 2 noch 2 Punkte über dem "Strich" liegt, sind Waldkirchen 2 und Altreichenau im Ringen um eben diesen Platz, bzw. um den Relegationsplatz, da es ja in dieser Spielzeit (wie auch in der nächsten) 3 Direkt-Absteiger gibt. Schon düster sind die Aussichten für Jandelsbrunn und Haidmühle, wenngleich der Aufsteiger zuletzt ansteigende Form bewiesen hat. Unsere Heim-SG konnte durch den Sieg in Jandelsbrunn (6:2) eine negative Phase beenden, dürfte im Duell mit dem Rangersten wohl aber chancenlos sein. Oder vielleicht doch nicht????

4
Unser Gast:

DJK SG Schönbrunn

Eine absolute "Sahne-Saison" kann unser heutiger Gast bis dto. aufweisen. 13 Siege und nur 1 Remis zeigen die Klasse des Teams von Neu-Trainer Franz Gibis, der davor beim Nachbarn SV Hohenau sowie längere Zeit erfolgreich beim SV Hintereben tätig war. Sowohl im Angriff (zweitmeisten Tore nach Riedlhütte) als auch in der Abwehr (wenigsten Gegentore) präsentieren sich die "Lusenkicker" von ihrer besten Seite und steuern mit aller Macht der Kreisliga zu. Alleine der SV Riedlhütte dürfte den Meistertitel der Gäste noch gefährden, müsste dabei aber selbst erst eine Siegesserie starten. Die bereits 50 erzielten Treffer verteilen sich auf 10 Torschützen (J. Schreiner 11; M. Dirndorfer 8) was die Ausgeglichenheit und Unberechenbarkeit der "Gibis-Elf" unterstreicht. Die Heim-SG geht als krasser Außenseiter in diese Partie, wird sich aber bestimmt nicht kampflos in ihr Schicksal begeben. Schließlich haben Nachbarderbys gelegentlich mal ihre eigenen Gesetze. Vielleicht ist ja dies auch heute mal der Fall!

3.5Tore/Spiel
1.2Gegentore/Spiel
26.23Alter
14Siege
1Remis
0Niederlagen
12Torschützen
17Elf der Woche
24Heimpunkte
19Auswärtspunkte
0Gelb-Rot
0Rot
3/3Elfmeter
8

SpVgg Oberkreuzberg - SG SVN 4:2

23.10.2022 - Bittere Pleite beim Aufsteiger! An einem herrlichen Herbsttag durften sich die 300 Zuschauer auf ein interessantes Derby zweier Tabellennachbarn freuen. Die Karlsdorfer/Schopf Truppe reiste mit einer derben 1:6 Heimniederlage gegen Dreisessel im Gepäck nach Oberkreuzberg. Um diese Niederlage auszugleichen nahm man sich für dieses Auswärtsspiel viel vor und wollte die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Dies gelang jedoch nicht und man zog mit 4:2 den kürzeren. Die Partie begann ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten (Schrepel Fl - Außennetz (6.), geblockter Schuss zur Ecke durch Brunnhölzl Al (8.), Euler M. ans Außennetz (10.), Fernschuss Oberkreuzberg knapp übers Tor. Den ersten Treffer der Partie erzielte dann die Heimelf, Grahammer St. wurde vorm 16er nicht angegriffen, schloss ab und der abgefälschte Ball zappelte zum 1:0 im Tor. 10 Minuten danach die Antwort der SG SVN. Karlsdorfer Ma verwandelte einen direkten Freistoß zum 1:1 Ausgleich in der 33. Minute. Die Freude dauerte nicht lange, bereits in der 40. Min der Gegenschlag zur erneuten Führung erneut durch Garhammer. Wieder zu wenig druck auf dem Angreifer und dieser schob den Ball überlegt ins lange Eck. Vor der Halbzeit fast noch das 3:1, Oberkreuzberg traft den Pfosten und im Nachschuss klärte Hoffmann mit dem Kopf auf der Linie. Nach dem Seitenwechsel erstmal Oberkreuzberg etwas besser und hatte gleich mal ein Großchance nach Konter in der 57 Minute. Kurz danach Lebenszeichen der Gäste, Brunnhölzl Al. schoss den Ball übers Tor (59.). In der 62. Minute dann der Ausgleich durch Schwankl An. - nach Pass von Brunnhölzl Al. in den Lauf traf Schwankl An. ins lange Eck. Nach dem Treffer die SG SVN besser im Spiel und machte den Anschein die Partie übernehmen zu können. Diese Hoffnung wehrte aber nur 5 Minuten. In der 67. Minute erzielte Oberkreuzberg nämlich prompt die erneute Führung zum 3:2 durch Bartosch Ch. Dies demoralisierte die Gäste erneut, welche aber danach erneut gute Chancen zum Ausgleich hatten - Brunnhölzl Kopfball nach Flanke, Euler Schuss übers Tor - jedoch ohne Erfolg. Im Gegenteil, in der 87. Minute erhöhte Oberkreuzberg noch auf 4:2 durch Schrepel Fl., was gleichzeitig der Endstand der Partie war. Mit dieser Niederlage verabschiedete sich die SG SVN erstmal von den Topplätzen der Tabelle.          

Aufgebot
Töpfl Ch; Friedl An.; Boxleitner Ju. (61. Min-Öttl Jo.); Schwankl An.; Hoffmann Be.; Scheichenzuber Ge.; Sailer Da.; Karlsdorfer Ma.; Euler M.; Saiko Fa.; Brunnhölzl Al.
Tore
1:0 Garhammer St. (24.); 1:1 Karlsdorfer Ma. (33.); 2:1 Garhammer St. (40.); 2:2Schwankl An. (62.); 3:2 Bartosch Ch. (67.); 4:2 Schrepel Fl. (86.)
Strafen:
Gelb: Scheichenzuber Ge. (11.); Friedl An. (75.); Öttl Jo. (77.)
Schiedsrichter
Michael Koller
Zuschauer
300
25

Unterstützung für den SV Neudorf von der Sparkasse Freyung Grafenau

Um den SV Neudorf bei dem Neubau eines Kinderspielplatzes finanziell etwas unter die Arme zu greifen, überreichte Markus Roth (Leiter Privatkunden Grafenau, rechts) einen Spendenscheck i. H. v. 250 €. Martin Kreuzer (2. Spartenleiter, links) und Barbara Ned (Jugendleitung, Mitte) nahmen die Spende entgegen.

Witze & Sprüche

Top Fußballwitz "Mein Arzt hat mir geraten mit dem Fußballspielen aufzuhören." "Ach wie schade, hast du dich mal wieder untersuchen lassen?" "Nein, er hat mich spielen sehen!"

Franz Beckenbauer "Ich habe in einem Jahr 16 Monate durchgespielt!"

Schlüssel stecken lassen Lukas Podolski und Sebastian Schweinsteiger haben den Schlüssel im Auto vergessen. Sebastian versucht den Wagen mit einem Draht zu öffnen. Plötzlich Lukas:"Beeil dich besser, gleich fängt es an zu regnen und das Verdeck ist noch offen!"

Jürgen Klopp "Ich habe meinen Spielern in der Pause gesagt:'Wenn wir schon mal hier sind, können wir doch eigentlich auch mal ein bisschen Fußball spielen.'"

Nervöser Trainer Der Trainer sitzt nervös auf der Bank und springt plötzlich auf: "Mensch, warum lasst ihr den Typen so frei zum Schuss kommen?" Ein Spieler guckt ungläubig zum Trainer: "Na weil, das ein Elfmeter ist!"

Abschiedskuss Jogi Löw will gerade das Haus verlassen als seine Frau ihm hinterher ruft: "Unser Nachbar gibt seiner Frau immer einen Abschiedskuss bevor er zur Arbeit fährt. Warum tust du das nicht auch?" Löw ist etwas verlegen: "Aber so gut kenne ich seine Frau doch gar nicht."

26

Danke Bernhard!


Liebe Zuschauer!

Der SV Neudorf und der SV Neuschönau möchte sich heute bei seinem langjährigen Trainer der 2. Mannschaft Bernhard Ned sehr herzlich für seine engagierte Tätigkeit bedanken.

Bernhard betreute unsere “Zweite“ zwischen 2015 und 2022 in 6 Spielzeiten und konnte dabei jeweils vordere bzw. Plätze im Mittelfeld der Liga erringen.

Unser Dank dafür kommt zwar etwas spät, doch glaubten wir nicht so richtig, daß er dieses Amt tatsächlich ruhen lässt. Es ist hier auch keine Verabschiedung da wir hoffen, sobald nötig wieder auf ihn zurückgreifen zu können.

Nebenbei sei erwähnt, dass Bernhard zwischen 1997 und 2020 über 440 Pflichtspiele in der 1. und 2. Mannschaft des SV Neudorf absolviert hat. Darüber hinaus hat er zwischen 2010 und 2015 die F1 (3 Jahre) und E1 (2 Jahre) betreut und ist seit 2006 (Ausnahme 2008 bis 2010) in unserem Vereinsausschuss tätig und wichtiger Ratgeber bei praktischen Problemen.

Lieber Bernhard, Danke für Dein Engagement, bleib gesund und fit und stehe unserem SV Neudorf auch in Zukunft zur Seite!

7

Tabelle - 1. Mannschaft

Datenschutz
Dieser Inhalt ist nur sichtbar wenn Sie Cookies von "FuPa" akzeptieren.
... lade FuPa Widget ...

Aufgebot - 1. Mannschaft

  1. Hones Ch.
  2. Friedl A.
  3. Boxleitner J.
  4. Schwankl A.
  5. Hoffmann Be.
  6. Saiko F.
  7. Zitzl S.
  8. Karlsdorfer M.
  9. Sailer D.
  10. Geiger V.
  11. Geiger J.
  12. Öttl J.
  13. Töpfl Ch. (ETW)

Aufgebot - 2. Mannschaft

- abgesagt -
14

SSV Jandelsbrunn - SG SVN II   1:1

Die Zweitvertretung von SG Neuschönau/Neudorf kam beim Gastspiel in Jandelsbrunn trotz Favoritenrolle nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Die Tapfer kämpfende SG Reserve schaffte es an diesem Nachmittag nicht genug Gefahr vorm gegnerischem Tor aufzubauen und so sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes und chancenarmes Spiel mit etwas mehr Spielanteilen auf der Gästeseite. Dies spiegelte sich auch am Halbzeitstand wider. Torlos wurden die Seiten gewechselt. Kurz nach der Halbzeit dann die verdiente Führung der SG SVN II durch Blöchinger Jo. in der 54. Minute. Zu diesem Zeitpunkt auch verdient. Lange plätscherte die Partie dann vor sich hin und es sah alles nach einem knappen Sieg für die Gäste aus. 5. Minuten vor Schluss änderte sich dies jedoch. Nach einem Abwehrfehler der Gäste nutzte die Heimelf ihre Chance und erzielte noch das 1:1 zum Remis.
Aufgebot
Domani Ni.; Ostermeier Al.; Karl Ma.; Friedl Se.; Brunnhölzl Mi.; Blöchinger Jo.; Kleinsgüttl D.; Wegerbauer Se.; Rothkopf Si.; Fuchs Ni.; ETW: Ranzinger Da.
Tore
0:1 Blöchinger Jo. (54.); 1:1 Altendorfer Da. (85.);
Schiedsrichter
 
Zuschauer
60

SpVgg Oberkreuzberg II - SG SVN II 2:4

Die Reserve von SG Neuschönau/Neudorf (9) gewann das Sonntagsspiel gegen SpVgg Oberkreuzberg II (9) mit 4:2. Die Partie begann furios, bereits nach 6. Min hieß es 1:1. Die Führung der Heimelf in der zweiten Minute wurde prompt durch Wegerbauer Se. nach flanke wieder egalisiert. Nach dem Ausgleich waren die Mannen um Ostermeier voll im Spiel und erhöhten noch vor dem Pausentee in der 18. Minute durch Brunnhölzl und in der 43. Minute zum 1:3. Nach dem Seitenwechsel beherrschte der Gast aus Neudorf weiterhin die Partie aber ließ zahlreiche Großchancen liegen. Das bestraften die Oberkreuzberger mit dem 2:3 Anschlusstreffer in der 70. Min. Jetzt kam nochmal Spannung auf. Nach dem 2:4 durch Kleinsgütl Da. in der 80. Min war die Partie dann endültig gelaufen.   
Aufgebot
Domani N.; Karl Ma. (62. Min-Fuchs N.); Ostermeier Al. (45. Min-Kreuzer Ma.); Brunnhölzl Mi.; Wegerbauer S.; Rothkopf S; Freund J. (42. Min-Kleinsgütl Da..); Kölbl M; Blöchinger J.
Tore
1:0 Kirchmeier To. (2.); 1:1 Wegerbauer Se. (6.); 1:2 Brunnhölzl Mi. (18.); 1:3 Wegerbauer Se. (43.); 2:3 Pregler Sa. (70.); 2:4 Kleinsgütl Da. (80.)
Schiedsrichter
-
Zuschauer
60
19

Spielerstatistik - 1. Mannschaft

Datenschutz
Dieser Inhalt ist nur sichtbar wenn Sie Cookies von "FuPa" akzeptieren.
... lade FuPa Widget ...
20

Spielplan & Ergebnisse

Datenschutz
Dieser Inhalt ist nur sichtbar wenn Sie Cookies von "FuPa" akzeptieren.
... lade FuPa Widget ...
13

SSV Jandelsbrunn - SG SVN   2:6

30.10.2022 – 2:6 Sieg beim Tabellenschlusslicht. Nach insgesamt vier sieglosen Spielen in Folge (Riedlhütte 3:3, Grafenau II 2:2, Dreisessel 2:6 und Oberkreuzberg 2:4) reiste die SG SVN nach Jandelsbrunn zum Tabellenschlusslicht bei der man unbedingt einen Sieg mit nach Hause nehmen wollte. Die Erinnerungen an das Hinspiel gegen Jandelsbrunn waren allerdings nicht gut. Beim Saisonstart kassierte man zuhause gegen die Seibold-Truppe eine herbe 3:6 Niederlage. Dies war allerdings auch der einzige Sieg in dieser Saison für Jandelsbrunn. Umso wichtiger war es hier einen Sieg mitzunehmen. Grundstein für den Sieg legte Euler Ma. mit dem 0:1 bereits in der 5. Minute. Die Freude über diesen Treffer wehrte allerdings nicht lange. In der 9. Minute erzielte der Jandelsbrunner Eckmüller Pa. nach schlechtem Defensivverhalten der Gäste den 1:1 Ausgleich. In der 16. Min. dann ein Angriff Außen über Geiger Ja., dieser passte in die Mitte wo Euler Ma. mit seinem Schuss am TW scheiterte. Der Abpraller landete bei Brunnhölzl welcher keine Mühen mit der erneuten Führung hatte (1:2). Die Heimelf antwortete allerdings prompt in der 20. Minute. Nach Eckball der SSV, klärte die SG SVN vorerst dem Ball aus dem Strafraum, dieser landete beim Gegner Scherz Jo., welcher Abschloss und den Ball zum 2:2 einschob. Nach dem Ausgleich bis zur Halbzeit eine ziemlich ausgeglichene Partie bei der die Heimelf aggressiver zu Werke ging als die Gäste. In dieser Phase hatten beide Mannschaften noch Chancen jedoch wurde mit 2:2 die Seiten gewechselt. Nach der Halbzeit gleich der erneute Führungstreffer für die SG SVN. Nach Eckball Öttl Jo. und Verlängerung Geiger reagierte Brunnhölzl Al. in der Mitte am schnellsten und erzielte das 2:3 (48.). In der 62. Minute dann kuriose Szene, Eckmüller Pa. bekommt eine Zeitstrafe (10 Minute) nicht ganz zufrieden mit dieser Entscheidung wettert dieser weiter gegen den Schiri woraufhin der Referee die gelb/rote Karte zog. Platzverweis für Jandelsbrunn. 72. Minute Geiger Vi. bereitet das 2:4 schön vor, nach Pass von ihm hatte Bruno keine Mühen mehr einzuschieben. 10 Minuten drauf in der 82. Minute 2:5 durch Boxleitner Jul per Kopf nach Eckball Karlsdorfer Ma. Nach der gelb/roten Karte fand die Heimelf nicht mehr nennenswert ins Spiel was die SG SVN gnadenlos ausnutzte. Öttl Jo. konnte sogar noch auf 2:6 erhöhen. Sein direkter Freistoß wurde immer länger und fand am Ende den Weg ins Tor (90.). Dieser Treffer war dann auch der Schlusspunkt der Partie. Am Ende ein souveräner Sieg der aber in der Höhe zu deutlich ausfiel.         

Aufgebot
Hones Ch.; Friedl An.; Boxleitner Ju.; Schwankl An.; Hoffmann Be.; Scheichenzuber Ge. (45. Min-Öttl Jo.); Geiger Ja.; Karlsdorfer Ma.; Euler M. (29. Min-Geiger Vi.); Saiko Fa.; Brunnhölzl Al.; ETW: Ranzinger Da.
Tore
0:1 Euler Ma. (5.); 1:1 Eckmüller Pa. (9.); 1:2 Brunnhölzl Al. (16.); 2:2 Scherz Jo. (20.); 2:3+2:4 Brunnhölzl Al. (48./72.); 2:5 Boxlitener Ju. (82.); 2:6 Öttl Jo. (90.)
Gelb
Scheichenzuber Ge. (27.); Öttl J. (67.); Schwankl An. (73.);
Schiedsrichter
Julian Schwarz
Zuschauer
150