30

Tabelle - 2. Mannschaft

Datenschutz
Dieser Inhalt ist nur sichtbar wenn Sie Cookies von "FuPa" akzeptieren.
... lade FuPa Widget ...

Weitere Infos

www.sv-neuschoenau.de
Herausgeber: SV Neuschönau 1947 e.V.
Verantwortlich:
Alexander Kessel, Ostermeier Alexander
Mitwirkende: 
Richard Lentner, Ostermeier Alexander
Druck: BHB Anlagentechnik/Rosenthaler Druck | Quelle: FuPa.net

Liebe Fußballfreunde,
der SV Neuschönau bedankt sich recht herzlich bei allen Inserenten unserer Stadtionzeitung für die großzugügige Unterstützung. Unsere Leser bitten wir, diese Geschäfte und Betriebe besonders zu berücksichtigen - ihnen verdanken wir, dass unser "INFO" zu jedem Heimspiel der Punkterunde erscheinen kann. Danke.
SV Neuschönau 1947 e.V.

3
06. November 2022 - Ausgabe Nr. 403 - 12/22

SG SVN - DJK SG Schönbrunn

15. Spieltag 22/23 - Kreisklasse Freyung
:

Zu den heutigen Abschluss-Heimspielen des Jahres 2022 begrüßt die SG Neuschönau/Neudorf seine Besucher sehr herzlich! Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen der DJK SG Schönbrunn, mit ihren Spielern, Betreuern und Fans. Auch Schiedsrichter Dominik Prager (TSV Klingenbrunn) sowie den Referee des Vorspiels Egon Schinko (TSV Schönberg) heißen wir bei uns herzlich willkommen und wünschen Ihnen eine glückliche Hand.

Unangefochten mit 7 Punkten Vorsprung vor Riedlhütte zieht unser heutiger Gast seine Bahn Richtung Kreisliga. Mit 13 Siegen und lediglich einem Remis (2:2 in Altreichenau) belegt man Rang 1, wie es überzeugender einfach nicht geht. Dahinter könnte wohl nur der SV Riedlhütte von einer evtl. Schwächephase der Gibis-Elf profitieren, muss da aber erst selbst schauen, dabei die benötigten Punkte zu machen. Der stark in Fahrt gekommene FC Dreisessel (zuletzt 6 Siege in Folge) hat bereits 14 Zähler Rückstand zum Tabellen-Leader und kann wohl nur mehr um Relegationsplatz 2 mitmischen (gestern war das Gastspiel in Riedlhütte!). Bis Platz 9 (TSV Grafenau 2 - 17 Punkte) scheint der Bereich der Mannschaften, die sowohl nach vorne keine großen Hoffnungen, aber nach hinten wohl auch keine größeren Befürchtungen haben dürften. Während Preying/Tittling 2 noch 2 Punkte über dem "Strich" liegt, sind Waldkirchen 2 und Altreichenau im Ringen um eben diesen Platz, bzw. um den Relegationsplatz, da es ja in dieser Spielzeit (wie auch in der nächsten) 3 Direkt-Absteiger gibt. Schon düster sind die Aussichten für Jandelsbrunn und Haidmühle, wenngleich der Aufsteiger zuletzt ansteigende Form bewiesen hat. Unsere Heim-SG konnte durch den Sieg in Jandelsbrunn (6:2) eine negative Phase beenden, dürfte im Duell mit dem Rangersten wohl aber chancenlos sein. Oder vielleicht doch nicht????

4
Unser Gast:

DJK SG Schönbrunn

Eine absolute "Sahne-Saison" kann unser heutiger Gast bis dto. aufweisen. 13 Siege und nur 1 Remis zeigen die Klasse des Teams von Neu-Trainer Franz Gibis, der davor beim Nachbarn SV Hohenau sowie längere Zeit erfolgreich beim SV Hintereben tätig war. Sowohl im Angriff (zweitmeisten Tore nach Riedlhütte) als auch in der Abwehr (wenigsten Gegentore) präsentieren sich die "Lusenkicker" von ihrer besten Seite und steuern mit aller Macht der Kreisliga zu. Alleine der SV Riedlhütte dürfte den Meistertitel der Gäste noch gefährden, müsste dabei aber selbst erst eine Siegesserie starten. Die bereits 50 erzielten Treffer verteilen sich auf 10 Torschützen (J. Schreiner 11; M. Dirndorfer 8) was die Ausgeglichenheit und Unberechenbarkeit der "Gibis-Elf" unterstreicht. Die Heim-SG geht als krasser Außenseiter in diese Partie, wird sich aber bestimmt nicht kampflos in ihr Schicksal begeben. Schließlich haben Nachbarderbys gelegentlich mal ihre eigenen Gesetze. Vielleicht ist ja dies auch heute mal der Fall!

3.6Tore/Spiel
1.2Gegentore/Spiel
26.23Alter
13Siege
1Remis
0Niederlagen
12Torschützen
17Elf der Woche
24Heimpunkte
16Auswärtspunkte
0Gelb-Rot
0Rot
2/2Elfmeter
8

TSV Grafenau II - SG SVN 2:2

09.10.2022 - Remis im Derby gegen die kleinen Stadtbären! Nach dem 3:3 in Riedlhütte und einem spielfreien Wochenende, durfte sich die SG SVN auswärts in Grafenau beweisen. Nach der Rückkehr von Coach Karlsdorfer und Saiko Fabian standen bei sonnigem Herbstwetter die Vorzeichen für dieses Spiel auf positiv und so begann diese auch. Bereits in der dritten Minute die Großchance für die Gäste durch Euler. Brunnhölzl steckte den Ball herrlich durch, Euler ließ Gegner und Torhüter stehen und schob den Ball von der linken Seite gegen den Pfosten. Glück für die Heimelf. Die nächste Aktion gehörte allerdings der Heimelf, nach Ecke musste Friedl A. in der sechsten Minute in höchster Not klären. Danach kam von Grafenau wenig und die SG SVN hatte Chancen am Fließband. Unter anderem durch Karlsdofer (Freistoß knapp am Tor vorbei - 8 Min), Euler M. nach Querpass Brunnhölzl A. (Glanzparade Gästekeeper - 10. Min), Öttl Flanke auf Euler (23. Min), Abschluss Brunnhölzl A. im 16er (übers gegnerische Tor - 27. Min) und Großchance Euler M. (34. Min). Alles jedoch ohne Erfolg. Besser machte dies die Heimelf, welche plötzlich in der 37. Minute das 1:0 erzielte. Wolf M. dribbelte den Ball durch die Mitte und schloss aus ca. 16 Metern ab. Der Abpraller von TW Hones landete vor dem heraneilenden Bumberger und dieser schob den Ball ein. Danach wieder nur Szenen der Gäste aber leider keine Treffer. Nach dem Seitenwechsel, in der 49. Minute, dann doch der erlösende 1:1 Treffer. Euler bekommt den Ball von Bruno (nach Flanke von Zitzl) serviert und muss nur noch einschieben. Nach diesem Treffer dann ein ähnliches Bild wie zuvor. Die Gäste drücken, erarbeiten Chancen, schießen aber keine Tore. Dazu reicht auch ein geschenkter Strafstoß nicht. In der 60 Min. vergibt Brunnhölzl diesen und somit auch die Gelegenheit zur Führung. Kurze Zeit drauf dann die nächste Überraschung. Nach Fehlpass Friedl in der Abwehr hatte Bumberger nur noch TW Hones vor sich und ließ diesem keine Chance (2:1 Führung - 68. Min). Ein paar Minuten später direkt der Ausgleich der SG SVN. Reitberger klärt den Ball vorm heraneilenden Stürmer direkt zu Zitzl S., dieser hat keine Mühen das 2:2 zu erzielen. In der 84. Min. die nächste Großchance für die Hausherren. Bumberger läuft allein aufs Tor, legt sich den Ball vorbei und wird von TW Hones vor der Strafraumgrenzen gefoult. Rote Karte für den Schlussmann der Gäste. Feldspieler Sailer N. übernahm die Torhüter Rolle und hielt bis zum Schluss den Kasten sauber. Teure rote Karte für die SG SVN aber vermutlich rettete diese noch das Remis für die Gäste.   

Aufgebot
Hones Ch.; Friedl An.; Boxleitner Ju.; Hoffmann Be.; Zitzl Se.; Karlsdorfer Ma.; Sailer Ni.(46.-Sailer Da.), Euler Ma.; Geiger Ja.(46.-Geiger Vi.); Saiko Fa. (46.); Brunnhölzl Al.;
Tore
1:0 Bumberger Jo. (38.); 1:1 Euler Ma. (50.); 2:1 Bumberger Jo. (68.); 2:2 Zitzl Se. (74.)
Strafen:
Gelb: Lentner Al. (35.); Friedl An. (48.); Brunnhölzl Al. (55.); Wagner Jo. (61.); Reitberger Da. (61.); Rot: Hones Ch. (86.- Notbremse)
Schiedsrichter
Robert Schulz
Zuschauer
125
25

Spielerstatistik Heim (Reserve)

Datenschutz
Dieser Inhalt ist nur sichtbar wenn Sie Cookies von "FuPa" akzeptieren.
... lade FuPa Widget ...
26

Spielerprofil: Andreas Friedl

Verein SV Neuschönau
Vorname Andreas
Nachname Friedl
Spitzname Ande
Alter 27
Position Abwehr
Familienstand ledig
Größe 1,85 m
Gewicht 85 kg
Beruf Projektleiter
Hobbies Fußball, Wandern
Frühere Vereine Neuschönau

Spielerprofil: Daniel Sailer

Verein SV Neudorf
Vorname Daniel
Nachname Sailer
Spitzname Danny
Alter 22
Position Angriff
Familienstand ledig
Größe 1,80 m
Gewicht 78 kg
Beruf Indurstiemechaniker
Hobbies Fußball
Frühere Vereine Grafenau, Neudorf
7

Tabelle - 1. Mannschaft

Datenschutz
Dieser Inhalt ist nur sichtbar wenn Sie Cookies von "FuPa" akzeptieren.
... lade FuPa Widget ...

Aufgebot - 1. Mannschaft

  1. Töpfl Ch.
  2. Friedl A.
  3. Boxleitner J.
  4. Schwankl A.
  5. Euler M.
  6. Saiko F.
  7. Zitzl S.
  8. Karlsdorfer M.
  9. Brunnhölzl A.
  10. Sailer D.
  11. Sailer N.
  12. Geiger V.
  13. Geiger J.
  14. Öttl J.
  15. Domani N. (ETW)

Aufgebot - 2. Mannschaft

  1. Domani N.
  2. Freund J.
  3. Blöchinger J.
  4. Ostermeier A.
  5. Brunnhölzl M.
  6. Wegerbauer S.
  7. Kölbl M.
  8. Karl M.
  9. Rothkopf S.
  10. Ranzinger D.
  11. Friedl S.
14

SG Röhrnbach II - SG SVN II   8:2

24.09.2022 – Klatsche in Röhrnbach. Die Reserve der SG SVN musste personell stark dezimiert die Auswärtsfahrt nach Röhrnbach antreten. Das in der Ersten einige Spieler verhindert waren und diese dann am gleichen Tag (zu späterem Zeitpunkt) auswärts in Riedlhütte spielen musste verschlimmerte diese Situation nochmal deutlich. Trotzdem konnte man noch eine Truppe aufbieten und trat die Reise an. Gespielt musste hierbei jedoch im 9 vs. 9 Modus. Die erste Hälfte begann soweit recht ordentlich. Die SG SVN II kämpfte wacker gegen einen starken Gegner und konnte die erste Halbzeit fast ausgeglichen gestalten. Fast ausgeglichen da man in der 34. Minute doch ein Tor kassierte. Mit dem Rückstand wurden dann die Seiten gewechselt. Nach dem Wechsel erhöhte Röhrnbach dann auf 2:0. Zwei Minuten drauf traft Blöchinger J. zum 2:1 und konnte den alten Abstand wieder herstellen. Bis hier hin schien die Partie ausgeglichen, aber dann drehte die Heimelf auf. Binnen knapp zehn Minuten erzielten diese vier Treffer und es Stand plötzlich 6:1 und die Partie war entschieden. Blöchinger J. gelang in der 83. Minuten noch der 6:2 Treffer. Danach fielen noch zwei weitere Treffer für die Heimelf. Endstand war dann 8:2 und somit eine recht bittere Niederlage für die Reserve der SG SVN.
Aufgebot
Domani Ni.; Ostermeier Al.; Blöchinger Jo.; Kleinsgüttl D.; Wegerbauer Se.; Kronschnabl Sa.; Rothkopf Si.; Töpfl Ch.; Nätscher Ma.; Ersatz: Karl Ma.
Tore
1:0+2:0 Knab B. (34./54.); 2:1 Blöchinger J. (56.); 3:1 Heuschkel D. (59.); 4:1+5:1 Knab B. (64./67.); 6:1 Fuchs B. (70.); 6:2 Blöchinger J. (83.); 7:2 Knab B. (88.); 8:2 Kalanyos B. (90.);
Schiedsrichter
 
Zuschauer
60
19

Spielerstatistik - 1. Mannschaft

Datenschutz
Dieser Inhalt ist nur sichtbar wenn Sie Cookies von "FuPa" akzeptieren.
... lade FuPa Widget ...
20

Spielplan & Ergebnisse

Datenschutz
Dieser Inhalt ist nur sichtbar wenn Sie Cookies von "FuPa" akzeptieren.
... lade FuPa Widget ...
13

SV Riedlhütte - SG SVN   3:3

24.09.2022 – 3:3 im Spitzenspiel des Spieltages. Nach zwei souveränen Siegen in Folge (3:0 vs. Hintereben, 4:2 vs. SG Haidmühle) ging es zum Showdown gegen den Tabellennachbarn nach Riedlhütte. Die SG SVN musste in dieser Partie mit einigen personellen Änderungen starten, da die komplette Zentrale der vergangenen Partien (Saiko, Karlsdorfer, Kessel) nicht dabei sein konnte was aber aufgrund des breiten Kaders kein Problem darstellte. So erwischten die Gäste auch gleich den besseren Start. Bereits in der vierten Minute zappelte der Ball im Netz. Ausgegangen war hier ein katastrophaler Abwehrfehler der Heimelf und plötzlich lief Euler M. von der Mittellinie allein auf den TW zu, legte sich den Ball leicht links vorbei und schob lässig zur 1:0 Führung ein. Danach fanden die Riedlhüttler besser ins Spiel. Besonders durch Standards waren diese Brandgefährlich. Eben mit einem solchen Standard, einem Eckball, erzielte der SVR dann den Ausgleich zum 1:1 in der 13. Minute - Butscher Lukas per Kopf. Die Nächsten Aktionen gehörten dann auch der Heimelf. Ebenfalls nach Eckball war es dieses Mal Butscher B. der den Ball nach Klärungsversuch Volley ins Tor schoss (2:1 - 29. Min). In der 37. Minute dann Großchance der SG SVN zum Ausgleich, Brunnhölzl A. schickte Euler M. Richtung gegnerischen TW, dieser umkurvte den TW aber kam zu weit nach außen. Aus spitzem Winkel schepperte es dann nur am Pfosten. Drei Minuten später nächste Chance für die Gäste - Euler M. hat nach Doppelpass mit Sailer D. den Ball am falschen Fuß und somit kein Problem für den Schlussmann. In dieser Phase wäre der Ausgleich drin gewesen, aber leider wurden dann mit der 2:1 Führung die Seiten gewechselt. Nach der Pause dann gleich Großchance der Heimelf. Butscher B. traf nach leicht abgefälschtem Ball nur die Latte (46. Min). In der 51. Min dann Aufregung da der Ball im SG SVN Tor landete. Nach Freist0ß war es Pedra G. der den Ball per Handspiel ins Tor beförderte, dieses danach aber auf Nachfrage des Schiris bestätigte (faire Geste). Dies hielt aber die SVR nicht von ihrer Druckphase ab. In der 60 Min. kam Beer J. im Strafraum zu Fall, bekam den Strafstoß und Friedl M. erhöhte auf 3:1. In der 67. Min dann erneutes Lebenszeichen der SG SVN, nach Flanke aus dem Halbfeld durch Zitzl S. erzielte Brunnhölzl A. per Flugkopfball den Anschlusstreffer zum 3:2. Nächste entscheidende Szene passierte dann erst in der 83. Minute in der Brunnhölzl A. per direkten Freistoß das 3:3 erzielte. Von halblinker Position schoss er dann Ball unhaltbar in den rechten Winkel (Traumtor). Letzte Chance des Spiels hatte dann noch Euler M. bei der er fast noch das 3:4 erzielt hätte. Alles in allem ein gerechtes unentschieden.                     

Aufgebot
Hones Ch.; Friedl An.; Boxleitner Ju.; Schwankl An. (59. Min-Scheichenzuber Ge.); Geiger Vi.; Geiger Ja.; Zitzl Se.; Öttl Jo.; Euler M.; Sailer Da. (69. Min-Rothkopf Si.); Brunnhölzl A.; ETW: Töpfl C.
Tore
1:0 Euler Ma. (4.); 1:1 Butscher Lu. (14.); 2:1 Butscher Ba. (29.); 3:1 Friedl Mi. (61.); 3:2+3:3 Brunnhölzl Al. (66./83)
Gelb
Öttl J. (39.); Schwankl A. (53.); Beer J. (61.); Butscher L. (68.); Fekete A. (85.)
Schiedsrichter
Freddy Jedersberger (Nammering)
Zuschauer
220